Historie

…Die Tischtennisabteilung oder -sparte in Heidenau existiert schon seit den 60er Jahren. Zuerst im Verein BSG Motor Heidenau, dann im Heidenauer SV. Seit 1.7.2013 ist die Abteilung Mitglied im SSV Heidenau. Wir versuchen derzeit einen kleinen historischen Rückblick auf die bisherigen Epochen des Tischtennissports in Heidenau zu erstellen…

Entwicklung der Mitgliederanzahl:

1.1.2006 – 46 Mitglieder
1.1.2009 – 49 Mitglieder
1.1.2010 – 56 Mitglieder
1.1.2011 – 49 Mitglieder
1.1.2012 – 47 Mitglieder
1.1.2013 – 43 Mitglieder
1.1.2014 – 48 Mitglieder

abteilung.jpg
Ein Teil der Tischtennisabteilung im Jahr 2008

Spielstätten:

Bis zur Jahrhundertflut im sächsischen Elbtal 2002 spielten die Mitglieder der Tischtennisabteilung in der Turnhalle des Pestalozzi-Gymnasiums Heidenau an der Hauptstraße. Da die Flüsse Müglitz und Elbe einen erheblichen Schaden an allen Heidenauer Sporthallen hinterließen, zog man nach einer erfolgten Sanierung in die Bruno-Gleißberg-Sporthalle an die Ernst-Schneller Straße um. Dadurch wurde der Abteilung erheblich verbesserte Bedingungen ermöglicht.

HSV2_heller.jpg pesta-halle.jpg HSV1_heller.jpg

In der alten Halle des Pesta-Gymnasiums, besaß die Abteilung nur 5 Tische und konnte auch keine Duschanlagen nutzen. Hier zwei Bilder aus der alten Halle, in der es nicht nur sehr dunkel sondern meist auch sehr kalt war.

Presseartikel:

Durch den Gewinn des Jugendkreismeistertitels im Jahr 2002/2003 erschien in der Sächsischen Zeitung (Rubrik „Junge SZene“) ein Bericht über die Jugendarbeit in der Abteilung. Der Zeitungsartikel kann als pdf-File angeschaut werden: „Der Student und seine Jungs“.

jugendkreismeister.gif SZ-Artikel.jpg

Schreibe einen Kommentar