Sommerpause & Saisonfazit 2014/2015

ssv_100pxNachdem in der letzten Woche nochmal ordentlich trainiert werden konnte, ist nun Sommerferienzeit beim SSV Heidenau. Das bedeutet einerseits Urlaub, andererseits trainingsfreie Tage in Heidenau. Los geht es bei uns wieder in der ersten Schulwoche, also am Mittwoch, den 26.08., und Freitag, den 28.08.2015. Da sicherlich wieder Anfang September die ersten Punktspiele anstehen werden, ist also mit viel Andrang beim Training zu rechnen.

Doch wie lief die Saison 2014/2015 denn überhaupt? Kurz und knapp: Es gab gute Ergebnisse und es gab auch schlechte Ergebnisse. Hier und ein zusammenfassender Blick auf das vergangene Spieljahr.

Kreispokalauswertung

Im Kreispokal 14/15 sind insgesamt zwei Heidenauer Mannschaften gestartet. Für die 4. Mannschaft war bereits in der 1. Runde Endstation (0:4 gegen die SG Weißig 2. aus der 2. Kreisliga West). Die 2. Mannschaft kam am weitesten – immerhin bis in die 4. Runde – hatte dann aber gegen die Kreisunionmannschaft der SG Oelsa keine Chance (0:4).

Nachwuchsmannschaften

Zwei gute Mittelfeldplätze konnten unsere Nachwuchsmannschaften erspielen. Die Schülermannschaft belegte am Ende einen guten 7. Platz von 11 Teams in der Kreisliga Schüler, am Ende der Saison gelangen sogar Überraschungssiege gegen besser platzierte Teams. Spielstark war Eileen Schlegel, welche in der gesamten Saison eine super 44:13 Bilanz erspielen konnte. Auch die weiteren Schüler steigerten sich im Laufe der Saison erheblich, insgesamt kamen acht Spieler/Spielerinnen zum Einsatz.

Die Jugendmannschaft belegte einen ebenfalls guten 6. Platz (von 9 Teams), wobei gegen den einen oder anderen Gegner vielleicht auch mehr möglich gewesen wäre. Da die Mannschaft unverändert bleiben wird und mit Marcus Schütze den besten Spieler der Kreisliga Jugend im Team hat (30:1 Siege in der gesamten Saison), werden die Jungs in der neuen Saison sicher richtig loslegen.

PlatzTeamAnzPunkte
1SG Motor Wilsdruff 20 39:1
2TTV Königstein 20 30:10
3TTC 49 Freital 20 28:12
4ESV Lok Pirna 20 21:19
5SG Oelsa 20 21:19
6Post SV Dipps 20 20:20
7SSV 20 19:21
8SV Rabenau 20 16:24
9SG Grumbach 20 13:27
10SV Bannewitz 20 9:31
11SG Weißig 1861 20 4:36
PlatzTeamAnzPunkte
1SV Bannewitz 14 22:6
2TTC 49 Freital 14 22:6
3Post SV Dipps 2 14 18:10
4SG Grumbach 14 17:11
5SG Motor Wilsdruff 14 12:16
6SSV 14 12:16
7Colmnitzer SV 14 8:20
8TSV Graupa 2 14 1:27
9SV Wesenitztal :

Damenmannschaft

Die SSV-Damenmannschaft konnte die Platzierungsrunde der Bezirksliga Damen erfolgreich beenden. In den fünf Duellen musste man sich nur zweimal knapp mit 6:8 geschlagen geben, so dass man am Ende auf dem 2. Platz von 6 Mannschaften in der Platzierungsrunde ins Ziel kam. Beste Spielerin war Silke Winkler mit einer starken 14:1 Bilanz in der Platzierungsrunde.
PlatzTeamAnzPunkte
1SSV Turbine Dresden 16 18:14
2SSV 16 14:18
3SV Laußnitz 16 14:18
4SV Saxonia Freiberg 16 10:22
5TTSV Hagenwerder 16 6:26
6Döbelner SV Vorw. 3 16 3:29

1. Herren

Für die erste Herrenmannschaft des SSV Heidenau lief die Saison sehr bescheiden. Mit nur 2 Siegen und 3 Unentschieden erreichte man nur den vorletzten und 9. Platz in der Kreisunion und steigt somit in die 1. Kreisliga Ost ab. Keiner der Spieler stach besonders positiv hervor und somit konnte man leider den Abstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz nicht verkürzen, zumal ab Platz 7 alle Mannschaften absteigen mussten. So kommt es in der neuen Saison in der 1. Kreisliga also zu einem erneuten Vereinsduell mit der 2. Mannschaft.
PlatzTeamAnzPunkte
1SG Oelsa 18 34:2
2SG Motor Wilsdruff 3 18 25:11
3SG Wurgwitz 18 23:13
4Hainsberger SV 18 23:13
5SG Grumbach 2 18 19:17
6SV Bannewitz 18 18:18
7TTC 49 Freital 3 18 18:18
8TTV 91 Neustadt 18 13:23
9SSV 18 7:29
10Post SV Dipps 3 18 0:36

2. Herren

Auf einem gesicherten 6. Tabellenrang (von 10 Mannschaften) kämpfte sich die 2. SSV-Mannschaft. Sebastian Dittrich holte über die gesamte Saison die meisten Einzelpunkte (28:23), doch auch Torsten Schlegel und Lutz Kobsch spielten eine positive Bilanz. Sowohl gegen vordere Teams als auch gegen schlechter platzierte Teams war es das ein und andere Mal äußerst knapp, besonders bitte das Unentschieden gegen den Letztplatzierten Rathen 2. – womit die Rathener ihren einzigen Saisonpunkt ergattern konnten. Die schon fast sensationell schlechte Doppelbilanz (11:25), gilt es dringend zu verbessern.
PlatzTeamAnzPunkte
1TTV Königstein 2 18 32:4
2TTV 91 Neustadt 2 18 31:5
3Prossener SV 18 26:10
4SV Kurort Rathen 52 18 22:14
5VfL Pirna-Copitz 07 18 19:17
6SSV 2 18 17:19
7TSV Graupa 3 18 14:22
8SV Lichtenhain 1924 18 10:26
9ESV Lok Pirna 2 18 8:28
10SV Kurort Rathen 2 18 1:35

3. Herren

Die dritte Mannschaft hat aus SSV-Sicht die beste Saison gespielt: Platz 1 in der 2. Kreisliga Ost von acht Mannschaften. Herzlichen Glückwunsch dazu! Und obwohl alle Spieler sehr starke und sehr positive Bilanzen erspielten (Klaus Dittrich mit 35:7 Spielen als Bester), man von 28 Doppeln saustarke 24 gewinnen konnte und Klaus mit Lothar eine lupenreine 12:0 Doppelbilanz haben, darf man dennoch nicht aufsteigen – einfach weil mit SSV 1. und SSV 2. bereits zwei Mannschaften des SSV Heidenau in der 1. Kreisliga spielen. Schade, verdient hätten es die Jungs.
PlatzTeamAnzPunkte
1SSV 3 14 24:4
2BSV 68 Sebnitz 2 14 24:4
3SV Wesenitztal 14 22:6
4TTV 91 Neustadt 3 14 12:16
5Prossener SV 2 14 11:17
6SSV Heidenau 4 14 8:20
7SG Traktor Reinhardtsdorf 14 6:22
8TSV Graupa 4 14 5:23

4. Herren

In der vierten Mannschaft war ein wenig der Wurm drin. Von acht Mannschaften belegte man mit nur drei Siegen und zwei Unentschieden am Ende nur den 6. Tabellenplatz. Die starke Bilanz von Jens Bartnitzek, welcher 25:8 Siege erspielte, brachte am Ende zu wenig Zählbares, so dass es nicht zu einer besseren Platzierung reichte.
PlatzTeamAnzPunkte
1SSV Heidenau 3 14 24:4
2BSV 68 Sebnitz 2 14 24:4
3SV Wesenitztal 14 22:6
4TTV 91 Neustadt 3 14 12:16
5Prossener SV 2 14 11:17
6SSV 4 14 8:20
7SG Traktor Reinhardtsdorf 14 6:22
8TSV Graupa 4 14 5:23