Verpasste Chance

Was für eine verrückte Saison: Da spielt die 1. SSV-Mannschaft – wohlgemerkt Aufsteiger aus der 1. Kreisliga Ost – gegen den 5.-Platzierten der Kreisunion und am Ende des Tages spricht man von einer verpassten Chance. Warum? Weil mehr drin war als ein Unentschieden, viel mehr. Aber man kann es auch positiv sehen: Zuhause ist die Erste weiterhin ungeschlagen, man hat in 8 Saisonspielen erst eine Niederlage hinnehmen müssen, man ist kurzzeitig Erster in der Liga (!) oder aber: drei Spieler holen 7 Punkte…

Verpasste Chance weiterlesen

Kreispokal: 3. Runde steht fest

In der 2. Runde des diesjährigen Kreispokals starteten vier Mannschaften des SSV – zwei Teams überstanden die Runde erfolgreich. Nach dem 4:1 Sieg der ersten Mannschaft, zog auch die Zweite erfolgreich mit einem 4:2-Sieg gegen den LSV Reichstädt nach. Für den SSV 3. war beim 1:4 gegen Kreisunion-Gegner SG Motor Wilsdruff 2. Schluss, die Vierte hatte beim Duell gegen die Wurgwitzer keine Chance (1:4), trotz zweier gewonnener Spiele von Levi Stein und David Seidel (leider zählte nur einer der Erfolge).

Kreispokal: 3. Runde steht fest weiterlesen

8:6 zum Fünften!

Wann immer die 1. Mannschaft in Stammbesetzung spielt – mit Marcus, Micha, Sebastian und Andreas – die Wahrscheinlichkeit ist sehr sehr hoch (bisher 100%), dass man am Ende mit 8:6 gewinnt. Bisher spielte man gegen TTV Königstein 2., Hainsberger SV, SG Grumbach und TTV Freital 3. immer in Bestbesetzung und immer endete das Spiel mit 8:6 für Heidenau. Genau einmal fehlte Micha – man verlor 4:10 gegen die SG Oelsa – und genau einmal fehlte Sebastian – man gewann mit 10:4. Am Freitag den 26.10.2018 empfingen die vier Heidenauer nun also die 3. Mannschaft des Post SV Dippoldiswalde, welche ebenso in Bestbesetzung antraten.

8:6 zum Fünften! weiterlesen

Auch knappe Siege sind wichtig

Am Freitag empfing Heidenaus Erste die Gäste des TTC 49 Freital 3. zum fünften Punktspiel der Kreisunion-Saison 2018/2019. Beide Mannschaften spielten in Bestbesetzung: Freital trat mit Klemm, Engelmann, Langholz und Fleischer an; Heidenau spielte wie immer mit Marcus, Micha, Sebastian und Andreas.

Ebenfalls wie immer gewannen Micha und Andreas in ihrem Doppel den ersten Satz, doch leider lief auch der Rest des Spiels wie üblich und man verlor am Ende mit 1:3. Marcus/Sebastian starteten souverän und hatten das Spiel nach 11:6 und 11:2 Sätzen innerlich schon gewonnen, ehe man desolat auftrat und das Spiel erst im Entscheidungssatz glücklich mit 11:7 gewinnen konnte.

Auch knappe Siege sind wichtig weiterlesen

Erwartete Niederlage gegen SG Oelsa

Am Dienstagabend gastierte die 1. Mannschaft beim Bezirksklassen-Absteiger SG Oelsa zum fälligen Punktspiel. Beide Mannschaften traten mit Ersatz an: Für Heidenaus verletzten Micha spielte Torsten mit, auf Seiten von Oelsa fehlte die eigentliche Nummer 2 – hier spielte Bandemer Ersatz. Bereits letzte Woche in Grumbach spielte Heidenau mit Plastikbällen (andro 3s***), auch in Oelsa wurde mit Plastik- statt Zelluloidbällen gespielt. Doch der Ball in Oelsa (Tibhar SYNTT NG***) spielte sich wieder ganz anders: bei langsamen Bällen blieb der Ball einfach stehen, so dass der gewohnte Bewegungsablauf nicht funktionierte. Damit kamen alle Heidenauer nicht so richtig gut zurecht, einige konnten sich jedoch im Laufe des Spiels darauf einstellen – andere nicht.

Erwartete Niederlage gegen SG Oelsa weiterlesen

Heidenauer Ansetzungen der 2. Pokalrunde verfügbar

Nachdem alle im Kreispokal gestarteten Heidenauer Mannschaften erfolgreich in die 2. Runde eingezogen sind, wurden nun vom KFV die Ansetzungen der 2. Pokalrunde veröffentlicht. Und die haben es teilweise in sich…

Die 1. Mannschaft gastiert bereits am 08.10.2018 bei der 2. Mannschaft des SV Wesenitztal aus der 2. Kreisliga Ost. Ein glückliches Los, doch die Spieler Schaller und Brandt dürfen die Heidenauer dennoch nicht unterschätzen.

Ein Heimspiel hat die 2. Mannschaft am 19.10.2018. Gast ist der LSV Reichstädt, womit es also zu einem Duell 1. Kreisliga Ost gegen 1. Kreisliga West kommen wird. Die Reichstädter stehen derzeit auf Platz 5, haben jedoch erst ein Spiel absolviert. Dennoch kann die 2. Mannschaft in guter Form durchaus in die nächste Runde einziehen.

Bereits eine Woche eher am 12.10.2018 bekommt es die 3. SSV-Mannschaft mit dem dicksten Los zu tun: mit der SG Motor Wilsdruff 2. gastiert eine Spitzen-Mannschaft der Kreisunion in Heidenau. Hier dürfte aus Sicht der 3. Mannschaft kein Sieg zu holen sein. Oder doch?

Ebenfalls gegen eine Mannschaft aus der Kreisunion muss die 4. Mannschaft antreten: Gegner am 19.10.2018 ist die SG Wurgwitz, welche derzeit nach zwei Spieltagen zwar Vorletzter der Liga ist, aber dennoch ein (zu?) starker Gegner für die Vierte sein wird.

Vier Erfolge im Kreispokal

Das gab es in Heidenau noch nie! Alle vier angetretenen SSV-Mannschaften haben die 1. Runde im Kreispokal erfolgreich überstanden und stehen somit in der 2. Runde, in der es noch 28 weitere Mannschaften geben wird, welche in 16 Paarungen die Teilnehmer der Runde 3 ausspielen werden. Das heißt: 12,5 % aller Mannschaften der 2. Runde sind aus Heidenau 🙂 Na hoffentlich kommt es nicht schon wieder zu Vereinsduellen… Gespielt wird übrigens vom 08. bis 21.10.2018 – in den Oktoberferien.

Die 1. Mannschaft gewann beim Hainsberger SV 4. mit 4:0, es kamen Marcus, Andreas und Levi als Ersatz zum Einsatz – somit stellte man eine sehr junge Mannschaft. Lediglich drei Sätze wurden gegen den Gegner aus der 2. KK West abgegeben.

4:1 gewann die 2. Mannschaft beim Obercarsdorfer SV (1. KK West). Stefan, Klaus und Torsten (Ersatz) gewannen diese Partie gemeinsam, lediglich Klaus musste sich einmal mit 2:3 geschlagen geben.

Das knappste Ergebnis kam im Spiel der 3. Mannschaft zustande: Beim LSV Reichstädt 2. (1. KK West) zog man denkbar knapp mit 4:3 in die nächste Runde ein. André, Marek und Hartmut (Ersatz) schafften am Ende den Kraftakt und freuen sich auf die Runde 2.

Als einzige Mannschaft ohne Ersatz zog die 4. Mannschaft in die nächste Runde ein. Gegen den TSV Reinhardtsgrimma 3. aus der 2. KK West gewannen Jürgen, Levi und Lutz klar mit 4:0, man musste nur zwei Sätze abgeben.

Wahnsinn: 3 Spiele, 3 Siege, 3 mal 8:6

Am Mittwoch gastierte die 1. Mannschaft bei der SG Grumbach 2. Eingestellt war man auf die erste Niederlage der Saison, da die Grumbacher schon immer ein gutes Team mit sehr guten Einzelspielern waren. Heidenau trat in Bestbesetzung an, Grumbach hingegen fehlte ihre Nr. 2 – so dass ein Ersatzspieler aus der BL/Jugend mitspielte.

Nachdem Marcus und Sebastian ihr Doppel verdient mit 3:1 gewannen und Micha/Andreas 2:3 verloren (obwohl beide 2:1 geführt hatten), konnte man den Gegner besser einschätzen. Und auf einmal war den Heidenauern klar, dass an dem Abend doch was aus Grumbach mitzunehmen ist.

Wahnsinn: 3 Spiele, 3 Siege, 3 mal 8:6 weiterlesen